Mac Pro 3.1 – Alive & Kicking

Seit einer halben Ewigkeit benutze ich meinen early 2008 Mac Pro 3.1 mit 32 GB RAM und 2 x Intel Xeon E5462.
apple-mac-pro-2x2-66-ghz-686337

Im Laufe der Jahre hat er immer wieder Upgrades bekommen. Zuletzt vor ein paar Wochen, da habe ich dem Ding Support für Bluetooth 4.0 und WLAN a/c gegönnt. Ein Fusion Drive hat er auch, und USB 3.0 natürlich. Als nächstes und letztes Upgrade bekommt er in ein paar Tagen eine schicke Nvidia GTX 960 Grafikkarte. Damit hat es sich dann endgültig. In dieser Konfiguration wird er mich noch ein paar Jahre begleiten und dann in den Ruhestand gehen. Das Ding ist wirklich eine bemerkenswerte Maschine. Ein 8 Jahre alter Computer, und er kann immer noch mithalten. Gut, er braucht ein bisschen viel Strom. Und der allerschnellste ist er auch nicht mehr. Für aktuellste 3D-Spiele mag er nicht das richtige Gerät sein. Aber für Bildbearbeitung, als Audio-Workstation und für virtuelle Maschinen taugt er allemal. Windows 10 mit einem aktuellen Solid Works in einer virtuellen Maschine bringt ihn nicht einmal zum lauten Lüften.

Schade, dass der neue Mac Pro so ein Schattendasein bei Apple führt. Das Teil ist seit der Markteinführung im Dezember 2013 nicht aktualisiert worden. Apple scheint kein großes Interesse am Highend-Bereich mehr zu haben. Es mag sein, dass dort nicht da große Geld zu holen ist – kleine Stückzahlen, anspruchsvolle Kunden. Aber wer, wenn nicht Apple, kann es sich leisten, einfach mal was cooles zu bauen. Think different.

Ich wünsche Euch eine menschliche Zeit mit coolen Computern.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.