fernweh

Gestern abend war ich mit der besten Tochter von allen bei einem wunderbaren Vortrag von Peter Gebhard. Er hat über eine 18-monatige Reportagereise auf der Panamericana

[Bild: wikipedia.de]

von Alaska bis Feurland berichtet. Analoge, in klassischer Überblendtechnik präsentierte Bilder, spannende Geschichten, schräge Figuren  – all dies in hoher fotografischer und journalistischer Qualität.

Peter Gebhard fotografierte dieses Projekt mit dem Leica M – System, ich fand seine Reportagefotos und die Portraits umwerfend. Was mal wieder beweist, dass es nicht viel Technik und das hippeste Objektiv braucht, sondern dass man mit 3 Festbrennweiten im Grunde seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Wenn man so gut ist wie ein Peter Gebhard! Chapeau vor einem großartigen Fotografen und Weltenbummler. Mittlerweile fotografiert auch Peter Gebhard digital (immer noch mit einer Leica M) und ich freue mich schon auf die „digitale Show“ über Island in 3 Wochen.

Ich habe Fernweh!

Euch eine menschliche Zeit.

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.