Archiv der Kategorie: schafe

neues vom strassenrand

tststs …

also ehrlich, dass muss ja nicht sein

umleitung

Ist grad´ viel los, drum komme ich nicht zum bloggen. Vorab so viel …

meine Fender Stratocaster (endlich wieder Musik machen)

Neala und ich waren fleißig trainieren, u.a. bei einem schönen Vorbereitungstag für die Koppelgebrauchshundeprüfung bei Bianca und Andreas. Vielen Dank für den lehrreichen und schönen Tag bei Euch. Den Schafen geht es nach dem langen Winter auf ihrer Sommerweide ganz prima. Wir haben viel Platz zum grasen, hüten … Netze stellen am Steilhang ersetzt den Sport an den Umkoppeltagen 🙂 .

Euch eine menschliche Zeit.


der große treck

Heute sind wir mit den Schafen auf die Sommerweide umgezogen. Einige Hektar wunderbare Schafweide (naja, schon eher wunderbar senkrechte Schafweide) mitten in schicker Zollernalblandschaft, mit Grillhütte ums Eck. Nach dem 1-stündigen Umtrieb durch den Wald war Neala endlich mal etwas müde. Und nach dem Netze und Horden auf- und abgebaue war ich es auch. An diesen Hängen bekommt der Begriff „Outrun“ eine ganz neue Bedeutung für den Hund … wir nennen das neuerdings nur noch Hillrun.

Wie auch immer. Ab heute kommt wieder echtes Hill-Shepherd-Feeling auf. Bilder demnächst.

Euch eine menschliche Zeit.

ivi :-)

Unsere Ivi ist eine junge, hübsche Hundedame geworden. Hier ein „Arbeitsportrait“ (macht man ja bei Menschen auch gerne, sie am Arbeitsplatz portraitieren, meine ich). Dummerweise hat sich der Gegenstand der Arbeit (die Schafe) zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits vom Acker gemacht.

Ivi

Euch eine menschliche Zeit.

schafe – neuester stand

Bei uns lämmert es immer noch, dass es eine Pracht ist. Vermutlich müssen wir den ganzen Sommer über Lammfleisch essen.

Mittlerweile umfaßt unsere kleine Herde 29 Schafe. Davon 10 Heidschnucken-Mutterschafe, 10 Waldschafmuttern, Shaun – den Bock … und aktuell 8 quitschfidele Lämmer. Die ganze Rasselbande zieht demnächst in ein hübsches Areal mit viiiiiel Platz, kniffligen Hanglagen, Obstbäumen und Orchideen um – da gibt es landschaftspflegetechnisch einiges zu tun. Wir freuen uns schon auf den Sommer. Die Schafe und die Hunde brauchen sich jedenfalls in nächster Zeit über mangelnde Aufgaben nicht beklagen.

Euch eine menschliche Zeit mit gesunden Rasenmähern.

miley

Heute kam Miley, ein Waldschafmädchen, zur Welt. Auf dem Bild ist sie ca. 6h alt. Sie wird bei uns bleiben und die Herde verstärken.

Hallo Miley, willkommen in der Galaxis!

Euch eine menschliche Zeit.

sheep all over the place

Gestern war ich mit Neala trialen. Es war ein schönes trial bei German Braun in Römerberg mit tollen schafen, klasse organisiert und überhaupt war es toll, dort zu sein. Über meine läufe mit Neala schreib´ ich nix. Mensch, war das schlecht.

Bei uns hat sich in sachen schafe nun doch einiges getan. Heute sind 5 graue gehörnte heidschnucken eingezogen um die waldschafherde zu verstärken. Richtig nette mädels. Gekauft habe ich sie zum einen, weil mir schnucken richtig gut gefallen. Und zum anderen, weil die waldschafe zwar total klasse sind und ich sie nicht mehr missen möchte – zugleich sind sie aber mittlerweile hund, mensch und alltägliche abläufe so gewöhnt, dass training mit ihnen weder sinn macht (wofür? sie sind gut erzogen) noch sinnvoll für die hunde ist. So schlage ich nun zwei fliegen mit einer klappe. Ich habe mir den wunsch nach schnucken erfüllt und natürlich sollen sie auch bei der ausbildung der hunde assistieren.

So sehen sie aus, die neuen mädels:

sheep_oct_2009-5

Die jungen ladies werden von Shaun, dem waldschafbock gedeckt werden und bringen hoffentlich hübsche mixlämmer, auf die ich mich sehr freue. Was wir mit denen dann machen, sehen wir im nächsten jahr. Auf jeden fall werden es sicher schöne schafe sein.

sheep_oct_2009-4Shaun das schaf 🙂

sheep_oct_2009-3Shaun inmitten seiner damen

Mit den waldschafen haben wir wirklich viel freude. Sie sind robust, nett, kerngesund und bringen tolle lämmer. So sehen sie aus…

sheep_oct_2009-7Die waldschafgruppe

sheep_oct_2009-1Nachwuchs

… und hier die ganze herde (oder was man als möchtegern-hobbyschäfer eben so als herde bezeichnet)

sheep_oct_2009-6unsere waldschafe und heidschnucken 🙂

Übrigens: Falls jemand einen jungen waldschafbock sucht: Ich habe zwei abzugeben. Sie sind ende juni ´09 geboren, kennen natürlich hunde und werden wohl bald teil der menschlichen nahrungskette 🙂 , wenn sie niemand kaufen möchte.

Euch eine menschliche zeit mit gesunden und wohlschmeckenden haustieren 🙂 .

continental 2009

Wir waren am letzten wochenende zum zuschauen beim continental in der schweiz.

Ich bekomme immer noch gänsehaut, wenn ich an den brace-lauf von Serge van der Zweep mit Lass & Jim denke. Das war das beeindruckenste hüten, das ich bisher sah (so viel habe ich ja noch nicht gesehen, aber es hat mich auf jeden fall umgehauen).  Das niveau war allgemein sehr hoch, soweit ich das beurteilen kann. Die organisation war top (schweiz halt 🙂 ) . Serge van der Zweep war nicht zu schlagen an diesem wochenende. Seine hunde und er waren in einer top verfassung.

Hier ein paar bilder vom wochenende …

[click aufs bild zum starten]

Aus deutscher sicht freue ich mich sehr über einen hervorrgenden 6. platz von Eckhard Sievers mit Bod. Chapeau! an alle starter und ihre beeindruckenden hunde.

Euch eine menschliche zeit.