Archiv der Kategorie: neala

der große treck

Heute sind wir mit den Schafen auf die Sommerweide umgezogen. Einige Hektar wunderbare Schafweide (naja, schon eher wunderbar senkrechte Schafweide) mitten in schicker Zollernalblandschaft, mit Grillhütte ums Eck. Nach dem 1-stündigen Umtrieb durch den Wald war Neala endlich mal etwas müde. Und nach dem Netze und Horden auf- und abgebaue war ich es auch. An diesen Hängen bekommt der Begriff „Outrun“ eine ganz neue Bedeutung für den Hund … wir nennen das neuerdings nur noch Hillrun.

Wie auch immer. Ab heute kommt wieder echtes Hill-Shepherd-Feeling auf. Bilder demnächst.

Euch eine menschliche Zeit.

schafe – neuester stand

Bei uns lämmert es immer noch, dass es eine Pracht ist. Vermutlich müssen wir den ganzen Sommer über Lammfleisch essen.

Mittlerweile umfaßt unsere kleine Herde 29 Schafe. Davon 10 Heidschnucken-Mutterschafe, 10 Waldschafmuttern, Shaun – den Bock … und aktuell 8 quitschfidele Lämmer. Die ganze Rasselbande zieht demnächst in ein hübsches Areal mit viiiiiel Platz, kniffligen Hanglagen, Obstbäumen und Orchideen um – da gibt es landschaftspflegetechnisch einiges zu tun. Wir freuen uns schon auf den Sommer. Die Schafe und die Hunde brauchen sich jedenfalls in nächster Zeit über mangelnde Aufgaben nicht beklagen.

Euch eine menschliche Zeit mit gesunden Rasenmähern.

entfesselt…

… blitzen macht mordsspaß. Ein tip für canon-fotografen: Benutzt zwei blitze (ich verwende einen metz 58 af-1 digital und einen 48 af-1 digital), mit denen man entfesselt blitzen kann. In kombination mit softboxen und diffusoren wie diesen hier …

4590139_1 5776467_0

[bezugsquelle: enjoyyourcamera.com]

… und einer stinknormalen dialeinwand, gelingen dann ohne viel photoshopperei recht mühelos z.b. solche bilder.

portraits_hunde_menschen-1

Diese aufnahme entstand vom stativ, ein blitz kam von vorn links oben mit softbox und ein zweiter systemblitz von vorn mit diffusor. Die blitze waren mit E-TTL II geregelt, Blende 8. Nachbearbeitet mit lightroom, ich habe nur ein wenig die belichtungen lokal angepaßt.

Mobil ist das ganze noch obendrein, tatsächlich bekommt man auf diese weise ein günstiges, kleines studio und hat sein licht unter kontrolle. Genügt sicher noch keinem professionellen anspruch, reicht aber fürs hobby vollkommen aus. Eine menge infos zum thema blitzen gibtes z.b. auf strobist.com , oder ihr sucht mal in der happy shooting datenbank. Eine weitere, sehr empfehlenswerte quelle für sinnvolle, praxisgerechte infos gibt es von Scott Kelby. Dieses buch kann ich dringend empfehlen …

41zj8ibKiEL._SS500_

Mir macht die blitzerei eine menge spass und ich bin erstaunt, wie schnell man recht ansehnliche ergebnisse damit erzielen kann. Viel spass beim blitzdingsen.

Euch eine menschliche zeit mit regelmäßigen (geistes)blitzen.

the gang

Gestern waren wir zum fotoshooting mit den hunden.

the_gang

… the gang

Ich stand auf einem abflußrohr unterhalb des weges, bewaffnet mit kamera, weitwinkelobjektiv und blitz. Die hunde rennen quasi über einen bach und ich stand drin im bach 🙂 um auf augenhöhe der hunde zu sein. War eine ganz schön schlammige sache. Auch wenn das ergebnis technisch nicht perfekt ist, gefällt es mir trotzdem.

Euch eine menschliche zeit.